Programm Juni 2017

Donnerstag, 1.Juni 20 Uhr

Werner Acker präsentiert:

Stefan Koschitzki

JAZZ - Standards & Originals

In seiner Reihe „The next Generation of Jazz, Soul Rhythm & Blues“ präsentiert der Stuttgarter Musikdozent Werner Acker den Saxofonisten Stefan Koschitzki. „Koschitzki ist (...) der heimliche Star des Abends“, berichteten die Stuttgarter Nachrichten. „Seine Solos auf dem Altsaxophon sind schlicht phänomenal.“ Das Geheimnis des 1982 geborenen Musikers liegt darin, dass er sein Publikum nie aus dem Auge verliert. Sein Spiel ist deutlich jazzfundiert und doch geht es ihm in erster Linie darum, Emotionen zu wecken und das Risiko zu suchen. Ausflüge in Pop-, Rock- oder Soulsphären sind dabei stets willkommen und werden mit einem frischen Augenzwinkern präsentiert. So klingt aktueller Jazz am Puls der Zeit, der bei aller Komplexität vor allem auch zu unterhalten weiß. 
 

Stefan Koschitzki – Tenorsaxofon
Peter Röhm (p)
Werner Acker (guit)
Brian Thiel (b)
Julian Feuchter (dr)

 

VVK12.-+Geb.

AK 15.-

erm.7.-

Das Highlight im Juni

Donnerstag 8.Juni 20 Uhr

 

Iiro Rantala &

 

Ulf Wakenius Duo

 

Zu den Höhepunkten der Saison gehört der Auftritt des Duos Iiro Rantala und Ulf Wakenius. Iiro Rantala hat sich vor allem als Solist einen großen Namen gemacht und beeindruckte zuletzt mit einem sehr feinnervigen Tribut-Album für John Lennon. Der finnische Künstler erhielt unter anderem den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik und den ECHO Jazz. Die FAZ attestierte ihm "Intelligenz, Humor, viel Sentiment, unvorhersehbare Ideen und feinstes Piano-Handwerk.“
Ulf Wakenius ist spätestens seit seiner Zeit in der Band der Pianolegende Oscar Peterson eine anerkannte Größe im Jazz. In den letzten Jahren hat Wakenius vor allem an der Seite der überaus erfolgreichen Sängerin Yun Sun Nah die Musikwelt erobert.
Das noch sehr neue und frische Duo-Projekt verspricht einen spannenden Dialog zwischen zwei musikalischen Geistern.


Iiro Rantala, Klavier
Ulf Wakenius, Gitarre

 

VVK 23.- + Geb.

AK 28.-

erm.10.- (nur AK)

Donnerstag, 15.Juni 20 Uhr

Feetwarmers

Jazzband

Heilbronn

 

Jazzsound der 20er und 30er Jahre

 

Über Jahrzehnte hinweg sind die Heilbronner Feetwarmers ein Begriff für guten swingenden Jazz. Zusammen seit bald 50 Jahren, pflegen sie auch heute noch den Jazzsound der 20er und 30er Jahre, den hörerfreundlichen Melodienschatz der Swing-Ära. In den Jahrzehnten ist das Spiel der Feetwarmers zu jener Eleganz und Fülle ausgereift, die ihren Ruf über die lokalen Grenzen hinaus gefestigt haben. Kommen Sie mit auf eine musikalische Reise, in die Zeit, als der Swing König war und Jazz die Popmusik des Tages. Ein Konzert mit den Feetwarmers ist nicht nur für Jazz-Kenner ein Erlebnis, sondern auch für alle, die in dieser Musik einen Ausdruck jener Zeit und ihres Lebensgefühls sehen.

 

Anton Jillich                    Trompete

Fritz Resech                   Posaune

Werner Philipp                Tenorsax, Klarinette

Abu Schäfer                    Banjo, Gitarre

Christian Brinkschmidt      Bass

Rudi Trinkaus                 Schlagzeug

 

VVK 14.- + Geb.

AK 18.-

Erm. 7.-

Donnerstag 22.Juni 20 Uhr

 

HENDRIKA

 

ENTZIAN

 

QUARTET

 

Die Musik des Kölner Quartetts um die Kontrabassistin Hendrika Entzian lockt mit akustischen Klängen, songartigen Strukturen und melodischen Bögen. Detailscharf changiert die Band zwischen Komposition, Interaktion und Improvisation. Im April erschien „Turnus“ (Traumton Recs.), das neue Album des 2012 gegründeten Quartetts. Die facettenreichen Stücke wirken gleichzeitig modern und zeitlos, setzen sich bewusst von kurzlebigen Trends ab, vereinen unaufdringliche Eleganz und subtile Energie.

„Hendrika Entzian ist nicht nur eine aufmerksame Bassistin mit feinnervigem Spiel, sondern auch eine Komponistin von der Musen Gnaden. Die durchdachten Themen, komplexen Strukturen und „Picking Stones“ fordern. Sie lassen zugleich … an Abwechslungsreichtum nichts missen. Augsburger Allgemeine Zeitung 2015

Piano:           Simon Seidl
Sax:            
Matthew Halpin
Bass:            Hendrika Entzian
Drums:         Fabian Arends

 

VVK14.- + Geb.

AK 18.-

Erm.7.-

Donnerstag 29.Juni 20 Uhr

 

Superflow

 

Pop music with a funky attitude

 

 

Lange Zeit war es still um die Stuttgarter Band, die damals unter dem Namen „Jive Injector“ bekannt war. Nun der langersehnte Neustart! Mit veränderter Besetzung und neuem Namen geht die Band wieder an den Start...

2007 belegte die Band beim „Deutschen Rock und Pop Preis“ den dritten Platz in den Kategorien „Funk und Soul“ sowie „Bester Song des Jahres“ (englischsprachig)! Nun - nach knapp 10 Jahren Pause - trommelte Drummer Marcel Gustke die Band wieder zusammen, übernahm die Organisation und die musikalische Leitung. In leicht geänderter Besetzung und neuem Namen ist die Band wieder am Start. Willkommen bei Superflow!

 

Benny Köhler – Vocals

Heiko Pfeiffer – Guitar, Trombone

Benedikt Moser – Keys

Tobias Bodensiek – Bass

Christoph Scherer – Percussion

Marcel Gustke - Drums

 

VVK 14.- + Geb.

AK 18.-

erm.7.-