Werner Acker präsentiert Martin Meixner - Orgel

Jazz, Rhythm & Blues, Soul, Funk

Martin Meixner – Orgel
Der in Stuttgart lebende Tasteninstrumentalist Martin Meixner lernte schon im Alter von fünf Jahren Klavierspielen. Beeinflusst durch seinen Vater, der in seinem Beruf als Musikschulleiter auch eine Big Band dirigiert, entdeckte er in seiner klassichen Ausbildung sehr schnell die Liebe zur Jazz- und Popularmusik. Mit 15 Jahren nahm er Privatunterricht an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach, an der er ein Jahr später Gastschüler und danach Vollzeitstudent wurde. Dozent war Marcus Baader. Er wurde Preisträger bei "jugend jazzt" in Marktoberdorf und der "ASM European Big Band Competition".


Von 2002 bis 2005 absolvierte er ein Studium mit Hauptfach Klavier im Bereich Jazz- und Popularmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik Mannheim unter Prof. Joerg Reiter. Er nahm an diversen internationalen Jazz- und Pop Workshops teil u.a. mit Peter Bernstein, Pat Bianchi, Roman Schwaller, Lewis Nash, Brad Leali, Rob Bargad, Jose Cotijo, Bill Elgart. Seit 2005 ist er frei schaffender Künstler, Musiker und Produzent. Im Jahre 2016 gründete er sein eigenes Musik Label meiXmusic productions.
 
Im Jahre 2008 erhielt der mit seinem Hammond Orgel Jazz-Quartett „mit4spiel5“ den 1. Preis beim internationalen Wettbewerb "Startbahn Jazz" in Straubing, sowie 2009 beim renommierten internationalen Wettbewerb "Jazz Hoeilaart" in Belgien.
 
Mit diversen und eigenen Projekten spielte er auf renommierten Jazzfestivals wie z.B. Montreux Jazz Festival, Jazz Open Stuttgart, Jazzweekend Regensburg, Jazz an der Donau, Bohemia Jazzfest (Pilsen / Domazlice / Tabor), Getxo Jazz Festival (Spanien), Jazz Hoeillart (Belgien) und teilt die Bühne und das Studio mit nationalen und internationalen Künstlern wie Gaby Moreno (GT/USA), Dannielle Deandrea (AUS/USA), Roachford (GB), Fola Dada, Cassandra Steen, Xavier Naidoo, Joo Kraus, Hellmut Hattler, Wolfgang Niedecken, Laupaire, Flo Mega, u.v.a. 
 
Seit 2017 tourt er mit der aus Guatemala stammenden Sängerin und Künstlerin Gaby Moreno (GT/USA) durch Europa, die bereits mehrfach für den (US) Grammy nommiert wurde und 2013 (Best Newcomer) und 2023 (Producer) einen Latin Grammy gewann.
Meixner veröffentlichte 2016 sein Debut Album „Up On A Hill“ (2016) und ein weiteres Solo Album „Saved By Grace“ (2020) unter eigenem Label meiXmusic mit Musikern wie Drummer Tommy Baldu, den Gitarristen Daniel Stelter, Jörg Teichert, Hannes Butzer und dem Jazz-Trompeter Joo Kraus. Durch enge Zusammenarbeit mit dem Studioinhaber und Klangvisionär Michael Fetscher und dem anhängenden Label Flavoredtune entstand dort sein Organ Trio Album „Matchtape“ (2018) sowie die Produktionen „Blind Takes“ (2017) und die Sampler „Grooves Kaffee & Kuchen“ (2017 + 2019). 
 
Seit 2019 gibt er diverse Hammond Workshops u.a. bei der Popakademie Mannheim und ist Dozent für Hammond Orgel im Bereich Jazz- und Popularmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst Stuttgart (HMDK).
 
Werner Acker (Gitarre) war von 1983 bis 2021 Dozent an der Musikhochschule Stuttgart und war/ist als Solist und Sideman in verschiedenen Bands und Stilrichtungen unterwegs. Er spielte/spielt auf zahlreichen nationalen und internationalen Festival- und Konzertbühnen mit seiner Roots Band, mit Kimi & the Soulmen, der Karl Frierson Soulprint Band, mit Helen Schneider, Chris Thompson, Fola Dada, Jessye Norman, mit All That Jazz feat. Silvia Droste, mit Wolfgang Dauner, Uli Gutscher, LEHELs ACKER BLÜMLEIN, Thomas Siffling, Ignaz Netzer, der SWR4 Band und als Gast in der SWR Bigband feat. Jeff Cascaro / Paul Carrack / Gerald Clayton / den Swing Legenden Paul Kuhn, Hugo Strasser, Max Greger und Bill Ramsey … . Außerdem wirkte er bei zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen u.a. mit Ute Lemper mit. Als feste Größe der Jazz, Soul - und Bluesszene ist er ein Garant für stilistische Vielfalt, exzellente Technik und für mit viel Feeling vorgetragener Musik.   
 
Herbert Wachter (Drums) ist Schlagzeuger des weltberühmten Blechbläserensembles „German Brass“ (Echo Preisträger 2016) und hat bei zahlreichen Rundfunk- TV-und CD-Produktionen mitgewirkt. Er spielt/spielte u.a. bei der SWR Big Band, dem Stuttgarter Kammerorchester, mit Don Menza, Paquito d’Rivera, Sandy Patton, Benny Bailey und der Kammerphilharmonie Graubünden.

Werner Acker - Gitarre

Martin Meixner - Orgel

Herbert Wachter - Schlagzeug

YouTube Video

Jam on a Hammond Clone

Montag,
11. März 2024
Beginn ab 19:30 Uhr

Eintritt:     19 €

ermäßigt: 10 €

an der Abendkasse
 

Club-Mitglieder: 0 €

Im Vorverkauf über Reservix (HN-Stimme, Tourist Information):

19 € / ermäßigt 10 €(zzgl. Servicegebühren)

Einlass ab 18:30 Uhr

Bemerkung am Rande

Martin Meixner hat uns schon öfter mit seinem virtuosen Hammond-Spiel in Staunen versetzt. Zusammen mit Werner Acker und Herbert Wachter dürfen wir davon ausgehen, wieder einen dieser besonderen Konzert-abende zu erleben. JS

Jazzclub CAVE 61 e.V.
 

in der ZIGARRE

Kunst- und Kulturwerkhaus e.V. 

Weststraße 28

74072 Heilbronn

KONTAKT FÜR GÄSTE:

info@cave61.com

 

KONTAKT FÜR MUSIKER:

booking@cave61.com

ÖFFNUNGSZEITEN AN KONZERTTAGEN:

Einlass ab 18:30 Uhr
(das K2acht Heilbronn bewirtet Sie gerne)

Konzertbeginn

ab 19:30 Uhr

WIE KOMME ICH AN EINE KARTE?
Sie können Tickets an allen RESERVIX-Vorverkaufsstellen erwerben oder Online über den RESERVIX-Link und an der Abendkasse.

Unsere Gäste übernachten im ibis

Gefördert von der Stadt Heilbronn

Schul- / Kultur-
und Sportamt

Gefördert vom Land Baden-Württemberg
Ministerium für Wissen-schaft, Forschung & Kunst

Mitglied im Jazzverband Baden-Württemberg

Druckversion | Sitemap
© 2018 - Jazzclub Cave'61 e.V.