Carl Clements & RJT [Real Jazz Trio]

Carl Clements (Tenor- & Sopran-Saxophon, Bansuri (indische Flöte)) hat Komposition und Arrangement am  Berklee College of Music in Boston und Jazz-Saxophon am California Institute of the Arts studiert, sowie am  CUNY Graduate Center einen Doktortitel für Nord-Indische Musik erworben.

Neben dem Jazz-Saxophon studiert er seit 1989 klassische Nord-Indische Musik auf der Bansuri (Nord-Indische Bambus-Flöte). Im Lauf seiner Karriere hat er ein breites Spektrum an Stilistiken sowohl spielerisch als auch kompositorisch abgedeckt. Clements ist auf einer ganzen Reihe von Aufnahmen als Solist vertreten, einschließlich seiner eigenen Quartet CD „Forth and Back“, sowie vier CDs der Jazz-Formation „Crosscurrent“ und vielen anderen Aufnahmen. Er hat international auf vielen Festivals mit namhaften Künstlern gespielt.

 

Carl Clements ist ein aktives Mitglied der Jazz und Weltmusik-Szene in New York und Boston.

 

In seinen Kompositionen verbinden sich diese Elemente zu einer spannenden und ausdrucksstarken Musik.

 

 

Das RJT existiert in dieser Besetzung seit 2008 und zeichnet sich durch seine Geschlossenheit im Zusammenspiel bei gleichzeitig größtmöglicher improvisatorischer Freiheit im Umgang mit dem musikalischen Material aus. Bei aller Individualität und Experimentierfreude bleiben die drei Musiker dennoch stets der Jazztradition verpflichtet.
Im August 2021 ist die Trio-CD "Views" erschienen.

 

Jean-Yves Jung (piano/F) studierte in Paris Komposition und Klavier. Er ist Mitglied des Biréli Lagrène New Quartetts und hat u.a. mit Musikern wie Billy Cobham, Houston Person, Jerry Bergonzi, Rick Margitza, Philip Catherine und Dee Dee Bridgewater gespielt und aufgenommen.

 

Johannes Schaedlich (bass/D) studierte klassische Orchestermusik in Karlsruhe und absolvierte ein Jazz-Studium in Hamburg. Er ist fester Bestandteil der deutschen Jazz-Szene und arbeitete mit Lee Konitz, Enrico Pieranunzi, Hal Galper, Doug Raney, Bob Degen, Keith Copeland und vielen anderen zusammen.  www.johannesschaedlich.de

 

Jens Biehl (drums/D) ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Frankfurter Jazzszene und darüber hinaus. Stilistisch ist er sehr breit aufgestellt. Er spielte mit vielen namhaften, internationalen Musikern zusammen, wie der HR-Big Band, Bob Degen, Tony Lakatos, Dusko Goykovich, Herb Geller, Christoph Spendel, Wessley G., Charlie Mariano, Joe Gallardo uva.

 

Gemeinsam mit Carl Clements entsteht eine Musik, die progressiv, original und zugleich in der Jazz Tradition fest verwurzelt ist. So entsteht eine eklektische Mischung aus Jazz, indischer Musik und anderer Weltmusik, melodisch und doch immer spannend und ausdrucksstark.

 

Donnerstag,
9. Juni 2022
Beginn ab 19 Uhr

Eintritt: 19 €
Im Vorverkauf über Reservix (HN-Stimme, Tourist information): 19 €(zzgl. Servicegebühren)

Club-Mitglieder:
0 €

ONLINE-TICKETS:

Einlaß ab 18:00 Uhr

Jazzclub CAVE 61 e.V.
im ALTES THEATER Heilbronn
Lauffener Str.2
74081 Heilbronn-Sontheim

KONTAKT FÜR GÄSTE:

Telefon: 07131- 59 22 40
Email: info@cave61.com

 

KONTAKT FÜR MUSIKER:
booking@cave61.com

ÖFFNUNGSZEITEN AN KONZERTTAGEN:

Einlass ab 18:00 Uhr
(das ALTES THEATER Heilbronn bewirtet Sie gerne mit Getränken)

Konzertbeginn ab 19 Uhr

WIE KOMME ICH AN EINE KARTE?
Sie können teilweise Tickets an allen RESERVIX-Vorverkaufsstellen erwerben. Online über die RESERVIX-Seite (sie finden bei jedem Konzert hier auf unserer Website einen direkten Link zu RESERVIX) und direkt im ALTEN THEATER Heilbronn.

Gefördert von der Stadt Heilbronn

Schul- / Kultur-
und Sportamt

Gefördert vom Land Baden-Württemberg
Ministerium für Wissen-schaft, Forschung & Kunst

Mitglied im Jazzverband Baden-Württemberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 - Jazzclub Cave'61 e.V.